Gesamtübung - Gefährliche Stoffe - PKW Brand - Verkehrsunfall

Am Sonntag, den 22. Juli fand die halbjährliche Gesamtübung in der Ulmengasse im Bereich des Sickerbeckens Marchfeldkanal statt. Folgende Szenarien wurden im Vorfeld vorbereitet: ein PKW-Brand, ein gefährlicher Stoffe-Transport, ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen und ein unter Baumstämmen eingeklemmter Mopedfahrer.

Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde die Mannschaft eingeteilt und die Aufgaben abgearbeitet. Der brennende PKW wurde mittels Mittelschaum gelöscht, die eingeklemmte Puppe mittels Motorkettensägen gerettet, die eingeklemmten Personen aus dem Fahrzeug mittels hydraulischem Rettungssatz befreit und der gefährliche Stoff unter schwerem Atemschutz gebunden bzw. abgedichtet.

An der Gesamtübung nahmen 63 Mitglieder teil.

  

 


© Freiwillige Feuerwehr - Langenzersdorf
Unternehmensgegenstand: Wahrnehmung der Aufgaben im Sinn des NÖFG, Dienstordnung und Dienstanweisungen des NÖLFV.
Diese Homepage ist ein elektronisches Informationsmedium über den Aufbau, die Organisation sowie Geschehnisse der FF Langenzersdorf.
Organ gem. §41 NÖFG 2016: Kommandant HBI Stefan Janoschek, Mitgliederversammlung
Veröffentlichung oder Vervielfältigungen von Texten und Fotos dieser Homepage nur nach ausdrücklicher Zustimmung der FF Langenzersdorf.
Als Hersteller der Fotos gilt die Freiwillige Feuerwehr Langenzersdorf. Auf § 74(1) Urheberrechtsgesetz zum Schutz von Lichtbildern wird hingewiesen
Impressum