KAT-Lager / Übungsgelände / Übungsfahrzeuge

 

Zur Unterbringung von Gerätschaften und Materialien für den Katastrophen-Einsatz, die nicht in der Erstphase benötigt werden, wurde 2011/2012 eine Lagerhalle am Bahnhofplatz 4 errichtet. Neben der Professionistenarbeiten wurde eine Vielzahl von Arbeiten durch Eigenleistung von Feuerwehrmitgliedern erbracht um die Kosten für die Errichtung zu minimieren.

Mit der Fertigstellung im Frühjahr des Jahres 2012 konnten die ausgelagerten Gerätschaften, Pölzmaterial udgl., die zum Teil im Kraftwerk gelagert waren, zurückgebracht und ordnungsgemäß untergebracht werde. In den Wintermonaten sind die beiden Arbeitsboote eingestellt. Die Freifläche vor der Halle und die Manipulationsfläche in der Halle (witterungsgeschützt) selbst wird für Ausbildungszwecke verwendet.

 

KAT-Lager

Verwendung:
Lagerhalle zur Unterbringung von Pölz- und Stützmaterial, Bewerbsstrecke der Feuerwehrjugend, Zillenanhänger, Schaummittel, Schanzwerkzeug, in den Wintermonaten die Arbeitsboote.

 

Übungsgelände

Verwendung:
Dient als Übungsgelände zur Ausbildung von technischem Hilfeleistungen, Schadstoffeinsätzen, Fahrzeugbrände, etc.

 

Übungs-Autobus 1

Verwendung:
Dient als Übungsobjekt zur Ausbildung von technischem Gerät wie z.B. Hebekissen, Seilwinde, Greifzug, hydraulischen Rettungsgerät sowie der Menschenrettung.

Daten:
Fahrgestell / Type: MAN Lion`s City NL 273 T3
   

 

Übungs-Autobus 2

Verwendung:
Dient als Übungsobjekt zur Ausbildung von technischem Gerät wie z.B. Hebekissen, Seilwinde, Greifzug, hydraulischen Rettungsgerät sowie der Menschenrettung.

Daten:
Fahrgestell / Type: MAN Lion`s City NL 273 T3

 

Übungs-LKW

Verwendung:
Dient als Übungsobjekt zur Ausbildung von technischem Gerät wie z.B. Hebekissen, Seilwinde, Greifzug, hydraulischen Rettungsgerät, Rettungsplattform sowie der Menschenrettung.

Daten:
Fahrgestell / Type: Ford Cargo 0813

 

Übungs-PKW`s

Verwendung:
Dienen als Übungsobjekt zur Ausbildung von technischem Gerät wie z.B. Hebekissen, Seilwinde, Greifzug, hydraulischen Rettungsgerät, sowie der Menschenrettung.


© Freiwillige Feuerwehr - Langenzersdorf
Unternehmensgegenstand: Wahrnehmung der Aufgaben im Sinn des NÖFG, Dienstordnung und Dienstanweisungen des NÖLFV.
Diese Homepage ist ein elektronisches Informationsmedium über den Aufbau, die Organisation sowie Geschehnisse der FF Langenzersdorf.
Organ gem. §41 NÖFG 2016: Kommandant HBI Stefan Janoschek, Mitgliederversammlung
Veröffentlichung oder Vervielfältigungen von Texten und Fotos dieser Homepage nur nach ausdrücklicher Zustimmung der FF Langenzersdorf.
Als Hersteller der Fotos gilt die Freiwillige Feuerwehr Langenzersdorf. Auf § 74(1) Urheberrechtsgesetz zum Schutz von Lichtbildern wird hingewiesen
Impressum