Kommandofahrzeug (KDO)

 Verwendung:
Einsatzleitstelle bei größeren Einsätzen, Kleinalarmfahrzeug, Kommandofahrzeug des Kommandozuges der 9. KHD-Bereitschaft und Kommandofahrzeug "Alarmplan Wien"

Ausrüstung:
Atemschutz (Kommandogerät), Führungsmittel und Einsatzunterlagen wie Brandschutzpläne, Brandmelderschleifenpläne, Gefahrguteinsatz, Ölwehr Donau etc., Ausrüstung für Wespen- und Hornisseneinsätzen, Kleinalarmfahrzeug für Tür- bzw. Aufzugsöffnungen und Ölspuren, Telefax und Mobiltelefon-, Lautsprecher- und Verkehrsleiteinrichtung.


Daten:
Fahrgestell / Type: Mercedes Benz Sprinter 313 CDI
Leistung: 95 kW
Hubraum: 2.148 cm³
Gesamtmasse: 3.500 kg
Mannschaft: 1 : 8 
Indienststellung: 2004
Funkrufname: KDO LANGENZERSDORF
Aufbauhersteller: Fa. Rosenbauer - St. Pölten Neidling

© Freiwillige Feuerwehr - Langenzersdorf
Unternehmensgegenstand: Wahrnehmung der Aufgaben im Sinn des NÖFG, Dienstordnung und Dienstanweisungen des NÖLFV.
Diese Homepage ist ein elektronisches Informationsmedium über den Aufbau, die Organisation sowie Geschehnisse der FF Langenzersdorf.
Organ gem. §41 NÖFG 2016: Kommandant HBI Stefan Janoschek, Mitgliederversammlung
Veröffentlichung oder Vervielfältigungen von Texten und Fotos dieser Homepage nur nach ausdrücklicher Zustimmung der FF Langenzersdorf.
Als Hersteller der Fotos gilt die Freiwillige Feuerwehr Langenzersdorf. Auf § 74(1) Urheberrechtsgesetz zum Schutz von Lichtbildern wird hingewiesen
Impressum