Die Sachgebiete

Ausbildung

AUSBILDUNGDer Sachbearbeiter "Ausbildung" ist für die Feuerwehrfachliche Ausbildung Feuerwehrintern verantwortlich. Er bereitet die neuen Kameraden auf den aktiven Feuerwehrdienst und auf den Grundlehrgang vor. Hier werden Themen wie die allgemeinde Löschlehre, Taktische Zeichen, Bekleidung und Fahrzeuge sowie die Aufteilung der Dienstposten innerhalb der Feuerwehr erklärt und gelehrt.Am Anfang vom Übungsjahr erstellt der Sachbearbeiter den Übungsplan.

Sachbearbeiter Ausbildung: Daniel Gerobl LM

Atemschutz

ATEMSCHUTZ Der Atemschutzdienst ist in der heutigen Zeit aus dem Einsatzgeschehen nicht mehr weg zu denken und für dem in Einsatz stehenden Feuerwehrmann beim Brandeinsatz lebensnotwendig. Schon beim kleinsten Brand werden Stoffe und Gifte freigesetzt, welche auch in kleinen Dosen schädlich sind. Um dieser Gefährdung entgegen zu treten müssen Atemschutzgeräte getragen werden. Neben Brandeinsätzen wird Atemschutz auch bei entsprechenden technischen Einsätzen, z.B. beim Austritt von Gefahrgut, getragen.

Sachbearbeiter Atemschutz: Gregor Compostella, SB

EDV

EDVDas Sachgebiet EDV bzw. der Sachbearbeiter EDV ist in erster Linie dafür zuständig für eine funktionierende IT auf Feuerwehrebene zu sorgen. Er wartet uns kümmert sich um alle Belange im Bereich EDV Software und auch Hardware und verbessert die intere elektronische Kommunikation. Weiters steht der Sachbearbeiter in EDV-Fragen beratend zur Seite zu stehen.

Sachbearbeiter EDV: Michael Goldschmidt, FM

Fahrmeister

ATEMSCHUTZ Der Fahrmeister ist mit seinen Gehilfen zuständig für die neun Einsatzfahrzeuge und für sämtliche motorbetriebenen Geräte der Feuerwehr wie Feuerlöschpumpen, Stromerzeuger etc. Kleinstreparaturen werden selbst oder durch Helfer mit spezieller Berufsausbildung erledigt. Größere Reparaturen werden bei Fachfirmen in Auftrag gegeben. Die Fahrmeisterei ist, in Zusammenarbeit mit dem Zeugmeister, auch hauptverantwortlich für die Aus- und Weiterbildung der Einsatzmaschinisten.

Fahrmeister: Josef Gerobl, HBM Gehilfen des Fahrmeisters: Thomas Stritecky, OLM und Gerald Blaschegg, SB

Feuerwehrmedizinischer Dienst

fmd Der feuerwehrmedizinische Dienst wurde eingerichtet um die Feuerwehrmitglieder im Einsatz und in der Ausbildung medizinisch und hygienisch zu versorgen und zu betreuen. Der Verantwortungsbereich umfasst, unter anderen die Organisation der Aus- und Weiterbildung in "Erste Hilfe" für die Mannschaft, sowie die Wartung des Sanitätsmaterials und die Prüfung der Geräte.

Sachbearbeiter Feuerwehrmed. Dienst: Gottfied Hanna, SB

Nachrichtendienst

FUNKER Für den reibungslosen Ablauf eines Feuerwehreinsatzes ist die Kommunikation und somit der Nachrichtendienst von enormer Wichtigkeit. Die Tätigkeiten dieses Sachgebietes umfassen unter anderem, die Wartung und Programmierung der Funkmeldeempfänger (Pager), Wartung der Hand- und Fahrzeugfunkgeräte, Ausbildung der Feuerwehrmitglieder, Wartung und Pflege der Sirenensteuerung.

Sachbearbeiter Nachrichtendienst: Alexander Waldherr, SB

Schadstoffdienst

schadstoff Schadstoffe stellen eine ernst zu nehmende Bedrohung sowohl für Personen, Umwelt wie auch Einsatzkräfte dar. Das rasche Erkennen von Bedrohungspotentialen, die entsprechende Durchführung lebensrettender Maßnahmen, Messungen und die Einleitung von Einsatzmaßnahmen unter der Verwendung von entsprechenden Schutzanzügen, müssen jedem Feuerwehrmitglied geläufig sein. Die Schulung der Mannschaft, die Wartung der Geräte und Schutzanzüge, sowie die Bearbeitung von Alarmplänen, gehören zum Verantwortungsgebiet des Sachgebietes Schadstoffdienst

Sachbearbeiter Schadstoffdienst: Ing. Martin Rother, FT

Vorbeugender Brandschutz

VBS Neben der Brandbekämpfung beschäftigt sich die Feuerwehr auch mit der Verhinderung der Brandentstehung und trägt damit auch schon vorbeugend zur Sicherheit bei. Die Sicherstellung von Flucht- und Rettungswegen, Schaffung optimaler Verhältnisse für den Feuerwehreinsatz gehören ebenso zu den Aufgaben dieses Sachgebiets wie unter anderem auch die Ausarbeitung von Einsatz und Angriffplänen, Überprüfung von Branschutzplänen und Erstellung der Löschwasserversorgungspläne.

Sachbearbeiter Vorbeugender Brandschutz: Ing. Dipl.-Ing. Michael Nikolaus, FT

Zeugmeister

ZM Die Wartung, Instandhaltung und Nachbeschaffung sämtlicher nichtmotorbetriebener Einsatzgeräte der wasserführenden Armaturen, des Schlauchmaterials sowie der Einsatz- und Dienstbekleidung ist wesentlich um die Feuerwehr stets einsatzbereit zu halten. Diverse Sicherheitsüberprüfungen, laufende Wartungen, Reparaturen und Inventuren sowie die Beschaffung der persönlichen Ausrüstung (Einsatzbekleidung) sind ein Auszug auf dem Verantwortungsbereich des Zeigmeisters und seiner Gehilfen.

Zeugmeister: Peter Laimer, HBM; Gehilfen des Zeugmeisters: Gerhard Hauk, OLM; Peter Stania, SB; Florian Lehner, SB; Christian Buchta, SB (Bekleidung)

Wasserdienst

Schiffsfuehrer Das Einsatzgebiet der Feuerwehr Langenzerdorf beinhaltet auch einige Stromkilometer der Donau. Die Feuerwehr hat schon seit ihrer Gründung die Verantwortung für diesen Teil des Gemeindegebietes übernommen. Erstmalig erwähnt wurde der Wasserdienst 1893 wo die Gemeinde der Bezirksbehörde mitteilte, dass die Gründung einer eigenen "Wasserwehr" nicht erforderlich ist, da die örtliche Feuerwehr sich bei Hochwassereinsätzen bewährte. Brandbekämpfung auf dem Wasser, Bergung von fahruntüchtigen Sportbooten, Such- und Rettungsaktionen von Vermissten oder Schiffbrüchigen und Umweltschutz (Ölaustritt) gehören zu den vielfältigen Aufgaben dieses Sachgebiets.

Sachbearbeiter Wasserdienst: Andreas Effenberger, BSB

Feuerwehrgeschichte

FG Die Feuerwehr Langenzersdorf besitzt ein umfangreiches Archiv von Schriftstücken, dass bis in das Jahr 1890 zurückreicht. Ein umfangreiches Fotoarchiv dokumentiert die Tätigkeit in Langenzersdorf. Die Sammlung und Sicherstellung von Unterlagen, die Betreuung und Pflege von Ausrüstungsgegenständen, Geräten und Fahrzeugen sowie die Erforschung der Geschichte des Feuerlöschwesens sind Auszüge der Tätigkeiten im Sachgebiet Feuerwehrgeschichte.

Sachbearbeiter Feuerwehrgeschichte: Ralf Schmidt, ASB; Ing. Lehner Wolfgang, EHBI

Katastrophenhilfsdienst (KH-Dienst)

Die KHD-Einheiten sind bezirksweise aufgestellt, bestehen aus verschiedenen Feuerwehren des Bezirkes und haben die Aufgabe der überörtlichen Hilfeleistung in Katastrophenfällen und bei größeren Einsätzen die örtlichen Einsatzkräfte zu unterstützen bzw. abzulösen. Großbrände, Elementarereignisse, Notversorgung von Bevölkerung, die Bereitstellen von Einsatzreserven sind Anlässe die den Katastrophenhilfsdienst fordern.

ZGKDT KDO-Zug (Chef des Stabes): Ing. Wolfgang Lehner, EHBI ZGKDT 4. Zug/9: Robert Indra, EOV ZGKDT 6. Zug/9:

Öffentlichkeitsarbeit

oeffentlichkeitsarbeit Frei nach dem Motto "Tue gutes und rede darüber" ist es auch für die Freiwillige Feuerwehr immer wichtiger, über ihre Leistungen und die Bedeutung für die Gemeinde zu berichten. So werden in diesem Sachgebiet Einsatz- und Ausbildungsdokumentationen an unterschiedlichste Medien übermittelt. Sowohl auf der eigenen Homepage, als auch in den monatlichen Langenzersdorfer Gemeindenachrichten und dem Schaukasten der Feuerwehr im Arkadengang nahe des Feuerwehrhauses, werden interessierten Bürgern Informationen der Feuerwehr zugänglich gemacht. Ein sehr breites Publikum erreicht auch der Facebook Kanal. Die Betreuung von FLASHover, dem Feuerwehr internen, monatlichen Informationsblattes gehört ebenfalls zum Aufgabenbereich des Sachgebiets Öffentlichkeitsarbeit.

Sachbearbeiter Öffentlichkeitsarbeit: Ing. Mag. Christoph John, OV; Redaktion FLASHover: Berndt Heimhilcher, HFM; Ing. Dipl.-Ing. Michael Nikolaus, FT; Ing. Dipl.-Ing. Wolfgang Nikolaus, FT; Martin Ruzicka, BM; Michael Ruzicka, FM


© Freiwillige Feuerwehr - Langenzersdorf
Unternehmensgegenstand: Wahrnehmung der Aufgaben im Sinn des NÖFG, Dienstordnung und Dienstanweisungen des NÖLFV.
Diese Homepage ist ein elektronisches Informationsmedium über den Aufbau, die Organisation sowie Geschehnisse der FF Langenzersdorf.
Organ gem. §41 NÖFG 2016: Kommandant HBI Stefan Janoschek, Mitgliederversammlung
Veröffentlichung oder Vervielfältigungen von Texten und Fotos dieser Homepage nur nach ausdrücklicher Zustimmung der FF Langenzersdorf.
Als Hersteller der Fotos gilt die Freiwillige Feuerwehr Langenzersdorf. Auf § 74(1) Urheberrechtsgesetz zum Schutz von Lichtbildern wird hingewiesen
Impressum