eiko_icon Verkehrsunfall A22



Einsatzort: 2103; A22 Donauuferautobahn
Datum: 15.03.2020
Einsatzbeginn: 10:51 Uhr
Einsatzende: 12:30 Uhr
Einsatzdauer: 1 Std. 39 Min.
Alarmierung über: stiller Alarm
Mannschaftsstärke: 10
eingesetzte Kräfte :

FF Langenzersdorf
Polizei
    ASFINAG
      Rettungsdienst

        Fahrzeuge : Voraus  Versorgungsfahrzeug  Rüstfahrzeug  
        1

        Am Vormittag des 15.3.2020 wurde die Feuerwehr Langenzersdorf zum ersten Einsatz unter den besonderen Bedingungen betreffend COVID-19 alarmiert.

        Zur Gewährleistung der durchgehenden Einsatzbereitschaft wird die Feuerwehr Langenzersdorf seit letzter Woche nicht mehr mittels Gesamtalarm zu den Einsätzen gerufen, sondern bedarfsgerecht in einzelnen Einsatzgruppen alarmiert. Diese Maßnahme wurde gesetzt, um eventuelle Infektionsübertragungen innerhalb der Wehr und damit einen Totalausfall zu verhindern.
        Dies bringt jedoch auch mit sich, dass die Einsatzszenarien mit einer geringen Mannschaftsstärke abgearbeitet werden müssen.

        Im gegenständlichen Fall kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen 3 PKWs auf der A22 Fahrtrichtung Stockerau in Höhe Abfahrt Korneuburg Ost. Beim Eintreffen wurde die Unfallstelle bereits durch die Exekutive und den ASFINAG Traffic Manager abgesichert. Eine Person befand sich noch im Fahrzeug und wurde vom Rettungsdienst betreut.
        Ein PKW hatte sich in dem Fahrzeug, in dem sich das Unfallopfer noch befand verkeilt und musste mittels Seilwinde des Rüstfahrzeuges zurückgezogen werden. Anschließend konnte die Fahrertüre mit Hilfe des hydraulischen Rettungssatzes geöffnet werden und die Person durch die Rettung befreit werden.
        Die Fahrzeuge wurden anschließend auf Anweisung der Polizei mittels Kran des Versorgungsfahrzeuges als auch mit der Hubbrille des Rüstfahrzeuges zur nahegelegenen Raststation verbracht, gesichert abgestellt und an die Besitzer übergeben.
        Ein ebenfalls beteiligter PKW kam einige Meter weiter vorne am Pannenstreifen zu stehen und wurde händisch in die Schwerlastbucht geschoben wo er durch einen Pannendienst von der Autobahn geschleppt wurde.
        Die Endreinigung der Fahrbahn und weitere Verkehrsfreigabe erfolgte durch die ASFINAG.

        Wir bedanken uns bei allen beteiligten Einsatzorganisationen für den reibungslosen Ablauf trotz der aktuellen Situation und dadurch geforderten Maßnahmen.

         

        Einsatzbilder

         

        Einsatzort


        © Freiwillige Feuerwehr - Langenzersdorf
        Unternehmensgegenstand: Wahrnehmung der Aufgaben im Sinn des NÖFG, Dienstordnung und Dienstanweisungen des NÖLFV.
        Diese Homepage ist ein elektronisches Informationsmedium über den Aufbau, die Organisation sowie Geschehnisse der FF Langenzersdorf.
        Organ gem. §41 NÖFG 2016: Kommandant HBI Stefan Janoschek, Mitgliederversammlung
        Veröffentlichung oder Vervielfältigungen von Texten und Fotos dieser Homepage nur nach ausdrücklicher Zustimmung der FF Langenzersdorf.
        Als Hersteller der Fotos gilt die Freiwillige Feuerwehr Langenzersdorf. Auf § 74(1) Urheberrechtsgesetz zum Schutz von Lichtbildern wird hingewiesen
        Impressum