eiko_icon Rehkitz steckt in Zaun



Einsatzort: 2103, Kellergasse
Datum: 04.01.2019
Einsatzbeginn: 22:47 Uhr
Einsatzende: 00:20 Uhr
Alarmierung über: Telefonisch
Mannschaftsstärke: 6
eingesetzte Kräfte :

FF Langenzersdorf

Fahrzeuge : Voraus  
1

Unmittelbar nach dem vorangegangenem Einsatz auf der Donauuferautobahn A22 folgte ein weiterer Einsatz. Die noch im Feuerwehrhaus anwesenden Mitglieder machten sich unverzüglich auf den Weg zum Einsatzort.

Ein Rehkitz war in einem Gittertor stecken geblieben und konnte weder vor noch zurück. Da es schon erhebliche Verletzungen aufwies und stark blutete war schnelles Handeln gefordert. Mit dem hydraulischen Rettungsgerät des Vorausfahrzeuges wurden 2 Streben des Gittertores herausgeschnitten um so das Reh zu befreien.

Das unter Schock stehende Tier wurde in Decken gewickelt und in die veterinärmedizinische Universität nach Wien zur weiteren Behandlung transportiert.

Die scharfen Kanten am Tor wurden mit Spezialfolie abgeklebt um weitere Verletzungen von anderen Tieren zu vermeiden. 

Nach Reinigung aller Geräte war auch dieser Einsatz um 0:20 Uhr beendet.

 

Einsatzbilder


© Freiwillige Feuerwehr - Langenzersdorf
Unternehmensgegenstand: Wahrnehmung der Aufgaben im Sinn des NÖFG, Dienstordnung und Dienstanweisungen des NÖLFV.
Diese Homepage ist ein elektronisches Informationsmedium über den Aufbau, die Organisation sowie Geschehnisse der FF Langenzersdorf.
Organ gem. §41 NÖFG 2016: Kommandant HBI Stefan Janoschek, Mitgliederversammlung
Veröffentlichung oder Vervielfältigungen von Texten und Fotos dieser Homepage nur nach ausdrücklicher Zustimmung der FF Langenzersdorf.
Als Hersteller der Fotos gilt die Freiwillige Feuerwehr Langenzersdorf. Auf § 74(1) Urheberrechtsgesetz zum Schutz von Lichtbildern wird hingewiesen
Impressum