Räumungsübung in der Volksschule

Am 18. Mai fand die jährliche Räumungsübung in der Volksschule statt. Nachdem in einer Klasse im 2. Obergeschoss eine Rauchentwicklung erkennbar war, wurde die Alarmierungskette und die Evakuierung der Schule in Gang gesetzt.

Nach wenigen Minuten waren zwei Tanklöschfahrzeuge vor Ort und sofort wurde mit der Lageerkundung durch den Einsatzleiter begonnen. Unter schwerem Atemschutz fand die Brandbekämpfung statt. Ebenso wurden vier eingeschlossene Kinder von den Florianis gerettet. Die verrauchten Räumlichkeiten wurden belüftet und die Schule konnte nach ca. 30 Minunten für den Unterricht wieder freigegeben werden.

Im Anschluss besuchten uns die 3. Klassen bei der Feuerwehr, wo sie selbst einmal an feuerwehrtechnischen Geräten Hand anlegen konnten. Atemschutzgeräte wurden angelegt, ebenso konnten sich die Schüler bei der Rettung einer Übungspuppe und eines Plüschhundes in einem verrauchten Raum unter Beweis stellen. Nach einer Führung durch das Feuerwehrhaus wurden die Kids zur Schule zurück gebracht.

Ein herzliches Dankeschön an unsere Mitglieder, die sich für diesen ereignisreichen Vormittag Zeit genommen und mitgeholfen haben.   

 

Einsatzübungen der Gruppen 1, 4, 5 und 2, 3, 6

Am 24. sowie am 29. April 2018 fand eine Einsatzübung im Champagnerkeller und im darüber liegendem Weingarten statt. Die Gruppen beider Termine hatten die selben Aufgaben zu bewältigen. Zum einen geriet ein Traktor im Weingarten ausser Kontrolle - das Ergebnis - eine Übungspuppe war unter das Hinterrad des Ackerschleppers geraten. Zum anderen war ein Kellerbrand die Annahme bei dem 4 Personen vermisst wurden. 

Fast zeitgleich wurde unter schwerem Atemschutz die Personensuche bzw. die Brandbekämpfung durchgeführt und der Traktor mittels Hebekissen angehoben. Rasch konnten die "Kids" gefunden und in Sicherheit gebracht werden. "Brand Aus" hieß es kurze Zeit später. Auch die eingeklemmte Puppe wurde gerettet und dem "Rettungsdienst" übergeben.

Ein herzliches Dankeschön auch wieder an unsere Feuerwehrjugend, die sich abermals als Übungsdarsteller zur Verfügung stellten!  

 

Atemschutzausbildung

Am 18. März 2018 fand die halbjährliche Atemschutzausbildung im Feuerwehrhaus statt. Beübt wurden die Geräte aus dem Rüstfahrzeug. Auch wurde das Anlegen dieser wiederholt. Danach wurde der Aufbau einer Löschleitung und das Handling mit Arbeitskorb des Versorgungsfahrzeuges unter ATS ausgebildet. Zeitgleich gab es für die zweite Gruppe eine Auffrischung mit dem Umgang der Wärmebildkamera, des Fernthermometers und der Atemschutzüberwachungstafel. An der Ausbildung nahmen 23 Mitglieder teil.

 

Funkleistungsabzeichen 2018

Nach wochenlanger Vorbereitung fand am Samstag, den 03.03.2018 der erste Bewerb des Jahres in Tulln statt. Das NÖ Funkleistungsabzeichen war das begehrte Ziel unserer 2 Kandidaten. Es galt sechs Disziplinen erfolgreich abzuschließen. Bei sechs praxisnahen Aufgaben wie Arbeiten mit dem Digitalfunkgerät, Verfassen und Absetzen von Funkgesprächen, Lotsendienst, Arbeiten in der Einsatzleitung, Einsatzsofortmeldung und Fragen aus dem Funkwesen gilt es so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Mindestens 200 an der Zahl muss man erreichen, um das begehrte Funkleistungsabzeichen mit nach Hause nehmen zu dürfen. PFM Kevin Indra und FM Mike Janda, konnten das Bewerbsziel mit Erfolg erreichen.

Das Kommando gratuliert unseren erfolgreichen Teilnehmen!

Gesamtübung am Bisamberg

Am Dienstag, den 23. Januar 2018 fand die erste Gesamtübung des Jahres am Bisamberg statt. Kurz nach 19 Uhr wurde die Lage vom eintreffenden Einsatzleiter erkundet und drei verschiedene Einsatzszenarien festgestellt. Oberste Priorität hatte die Befreiung der eingequetschten Personen unter einem Kippanhänger, gefolgt von einer Crashrettung dreier Personen aus einem verunfallten Fahrzeug. Fast zeitgleich konnte vom eintreffenden Hilfeleistungsfahreug eine Löschleitung hergestellt werden, um den simulierten Brand einer Jagdhütte zu bekämpfen. Nach Herstellen der Einsatzbereitschaft und Reinigen sämtlicher verschmutzten Geräte war die Gesamtübung um 21:00 Uhr beendet. Ein herzliches Dankeschön gilt unserer Feuerwehrjugend, die sich als Übungsdarsteller zur Verfügung gestellt haben.

Ausbildung Gruppe 3 Schadstoff

Mit dem Thema Schadstoff beschäftigte sich die Ausbildungsgruppe 3 am 8. Oktober 2017.  Nach einem kurzen Theorieteil wurde sofort mit praktischen Übungen begonnen. Richtiges Retten von Personen aus dem Gefahrenbereich, sowie dekontaminieren von Verletzten und Einsatzmannschaft wurde den Mitgliedern näher gebracht. Im zweiten Teil der Ausbildung wurden verschiendene Möglichkeiten zur Abdichtung von leckgeschlagenen Tanks praktiziert. An der Ausbildung nahmen 18 Mitglieder teil.

 

Ausbildungsprüfung Löscheinsatz

Ein fixer Bestandteil im Ausbildungsplan ist eine koordinierte Ausbildungsprüfung durchzuführen. Dieses Jahr stand die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz am Plan. Nach wochenlanger Vorbereitung von 3 Gruppen stellten sich die Teilnehmer den strengen Augen der externen Prüfer.

Die Ausbildungsprüfung "Löscheinsatz" dient zur Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse der Tanklöschgruppe um ein geordnetes und damit zielführendes Zusammenarbeiten beim Löscheinsatz sicherzustellen. 

Im praktischen Teil der Ausbildungsprüfung Löscheinsatz ist ein Innenangriff mit Atemschutz in einer vorgegebenen Sollzeit durchzuführen. Die Ausbildungsprüfung unterstützt die Ausbildung der Feuerwehrmitglieder und ist deshalb eine wichtige Voraussetzung für einen reibungslosen Einsatzablauf. 

Angetreten wurde in zwei Disziplinen, zwei Gruppen in Bronze und eine in Silber. Dies bedeutet den Teilnehmern der Gruppen in Bronze sind die Positionen bekannt und bei der Disziplin Silber entscheidet das Los über die jeweilige Position. 2 Gruppen konnten das Ausbildungsziel am heutigen Tag erreichen.

Gesamtübung Werkstättenbrand

Am 26.11.17 fand die letzte Gesamtübung des Jahres 2017 statt. Übungsannahme war, dass es zu einem Brandereignis in einem Werkstättenbereich gekommen war. Erschwerend kam hinzu, dass in der direktangebauten Garage ein Schadstoffgemisch zu einer chemischen Reaktion führte und abgedichtet werden musste.

Ziel war es die verletzten Personen, sowie Jugendliche welche in Partylaune waren aus dem Gebäude zu retten und die Brandbekämpfung durchzuführen.

Wir möchten uns bei dem Besitzer für die zur Verfügungstellung des Übungsobjektes nochmal recht herzlich bedanken!

Gesamtübung Marchfeldkanal

Am 19. September fand die monatliche Gesamtübung, diesmal beim Marchfeldkanal statt. Gleich drei Szenarien wurden dafür vorbereitet. Ein brennender LKW, ein Verkehrsunfall mit gefährlichem Stoff und eine Personenrettung mussten bewältigt werden. Nach Eintreffen wurde sofort mit der Lageerkungung durch den Einsatzleiter begonnen. In Folge wurde die Personenrettung vom PKW durchgeführt und der gefährliche Stoff gebunden. Kurze Zeit später konnte zur Brandbekämpfung des brennenden Lastwagens "Wasser Marsch" gegeben werden. Die dafür benötigte Wasserversorgung war ortsbedingt durch den Marchfeldkanal gegeben. Eine vermisste Person wurde auf dem gegenüberliegendem Ufer gefunden und konnte mittels Schnellangriffsboot gerettet werden. An der Gesamtübung nahmen 35 Mitglieder teil. 

 

Truppmannabnahme

Auch heuer fand für die 15-Jährigen und die Spätberufenen der Feuerwehr Langenzersdorf eine Truppmannausbildung statt. Von März bis September wurde bei mehr als 15 Ausbildungsterminen unseren Kameraden, angefangen von der Organisation in der Feuerwehr bis hin zur Gefahrenerkennung an der Einsatzstelle, alle notwendigen Grundlagen beigebracht bzw. gelehrt. Diese umfangreiche Ausbildung ist die Grundlage für die aktive Teilnahme bei Einsätzen und weitere Fortbildungen im Feuerwehrwesen. Am 25. August 2017 war dann der große Tag um das gelernte Wissen unter Beweis zu stellen. Die Abschlussprüfung wurde durch externe Prüfer des Bezirkes Korneuburg abgenommen. Gemeinsam mit Kameraden aus Wiesen und Klein-Engersdorf wurde die Prüfung im Wärmekraftwerk abgehalten.

Die dreizehn Mitglieder der Feuerwehr Langenzersdorf konnten sowohl die praktische als auch die theoretische Prüfung mit sehr gutem Erfolg abschließen.

Wir bedanken uns bei den Ausbildern und Truppmannmitgliedern  für die Teilnahme an den Ausbildungseinheiten.

Den erfolgreichen Truppmännern Moritz Blaschegg, Daniel Boigner, Christan Caba, Stefan Dannhof, Patrick Horak, Kevin Indra, Johanna Jansky, Stefan Kurz, Michael Lohwasser, Jakob Ruthner, Fabian Sabatin, Nicolas Tretter und Kim Winkler gratulieren wir recht herzlich zur bestandenen Prüfung!  

 


© Freiwillige Feuerwehr - Langenzersdorf
Unternehmensgegenstand: Wahrnehmung der Aufgaben im Sinn des NÖFG, Dienstordnung und Dienstanweisungen des NÖLFV.
Diese Homepage ist ein elektronisches Informationsmedium über den Aufbau, die Organisation sowie Geschehnisse der FF Langenzersdorf.
Organ gem. §41 NÖFG 2016: Kommandant HBI Stefan Janoschek, Mitgliederversammlung
Veröffentlichung oder Vervielfältigungen von Texten und Fotos dieser Homepage nur nach ausdrücklicher Zustimmung der FF Langenzersdorf.
Als Hersteller der Fotos gilt die Freiwillige Feuerwehr Langenzersdorf. Auf § 74(1) Urheberrechtsgesetz zum Schutz von Lichtbildern wird hingewiesen
Impressum